Song Shen Wu Fa

Die fünf Song Übungen von Meister Huang

Das Song Shen Wu Fa (fünf Methoden, um den Körper zu “songen”) bilden eines der besten Übungssets, um die Qualität des sogenannten “Song” zu kultivieren.

Der chinesische Begriff “song” bedeutet wörtlich “lösen” oder “entspannen”. Im Kontext des Taichi und des Neigong wird “song” jedoch etwas anders verstanden, nämlich als eine ganz bestimmte Art von aktivem, dynamischem Entspannen und Loslassen, das auf der Vereinigung von Körper und Geist beruht. Diese Art von “Song” ist die wichtigste Grundlage im Taichi.

Verschiedene Taichi Stile haben ihre eigenen Übungssets für das Song Gong (“Entspannungs-Arbeit”), welche sich mehr oder weniger stark ähneln, so auch das an unserer Schule praktizierte Yangmi Taichi. Aber das heute vielleicht bekannteste Song Gong Übungsset ist jenes von Meister Huang, das Song Shen Wu Fa.

Meister Huang Xingxian (Huang Sheng Shyan, 1910 – 1992) gilt als einer der bedeutendsten Taichi Meister des 20. Jahrhunderts. Er stammte ursprünglich aus China und emigrierte nach Taiwan, wo er Schüler von Grossmeister Zheng Manqing wurde.

Huang Xingxian war schon bevor er nach Taiwan zog ein erfahrener Vertreter des Weisser Kranich Kungfu (he quan). Man erzählt sich die Geschichte, dass er in Taiwan ursprünglich Zheng Manqing zu einem Kampf herausforderte, von diesem aber klar besiegt wurde. Beeindruckt von Meister Zhengs Können ging er vor ihm auf die Knie und erbat, sein Schüler zu werden.

Zheng Manqing nahm ihn als Schüler an und heute darf man sicherlich sagen, dass Huang Xingxian einer seiner besten Schüler wurde. In den 1950er Jahren zog Huang weiter nach Südostasien, von wo aus er in die ganze Welt wirkte. Er entwickelte sein eigenes Lehrsystem, wobei das Song Shen Wu Fa wohl den Kern bildet.

Im folgenden Video demonstriert er gleich selbst eine Version seines Song Shen Wu Fa. Freilich sieht man hier nur die äussere Form der Übung und nicht die viel wichtigeren inneren Prozesse.